Erfolgreiche BaWü-Jugend im Saarland

Ein Rückblick auf die Jugend-DM 2019 in Diefflen

Schon am Freitag reiste ein großer Teil der baden-württembergischen Boulejugend an, um am saarländischen Doppel-DM-Wochenende in Dillingen-Diefflen um Meisterehren zu spielen, während die 55+-Senioren in Ensdorf antraten.

Die Betreuer, Coaches und Jugendlichen waren in der modernen Jugendherberge in Weiskirchen hervorragend untergebracht, dafür lohnte sich auch, eine halbstündige Fahrstrecke zum Spielort zurückzulegen.

Am Samstagmorgen begannen fast pünktlich die Vorrundenspiele auf Zeit, und so manches Team leistete sich in der ersten von vier Begegnungen schon einen Fehlstart.

So fanden sich am Samstagnachmittag dann auch einige Teams nach der Vorrunde nicht mehr unter den besten Acht wieder, was zum Verbleib im Kampf um den Meistertitel berechtigt hätte.

Auch für drei von vier Espoirs-Teams hieß es weiter im B-Turnier. Lediglich BaWü 1 mit Leon Gotha, Eileen Jenal und Marco Kowalski konnte sich gerade noch als Siebter ins A-Turnier retten.

Und auch bei den Juniors mussten drei von fünf Teams den Weg ins B-Turnier antreten. Lediglich BaWü1 mit Björn Schwortschik, Laura Caliebe und Kai Steinhard, mit 3 Siegen auf Rang 5, und BaWü2 mit Levi Pfeffinger, Louis Strifler und Sarah Caliebe, das ungeschlagen Platz 1 belegte, gelang der Sprung ins Viertelfinale.

Ebenfalls ungeschlagen auf Platz 1 konnte sich das Cadets-Team BaWü 2 mit Thilo und Lorenz Anefeld sowie Leif Nippraschk aufs Viertelfinale freuen, ebenso wie BaWü 4 mit Linus Freyburger, Leon Kühlwein und Roman Reinert auf Rang 3, sowie BaWü 3 mit Annika Vinnay, To-Kim Weinhard und Adrian Layer auf Rang 5. Die anderen 3 BaWü-Teams mussten ins B-Turnier, darunter auch überraschend das Team BaWü 1 mit Mercedes Lehner.

Die beiden angetretenen Minimes-Teams konnten sich ebenfalls fürs Viertelfinale qualifizieren. BaWü1 mit Hannah Thron, Maria Hein und Hannes Giessler auf Rang 5 und BaWü 2 mit Annika Heine, Samuel Saum und Lukas Maier auf Rang 7.

Parallel dazu fanden auch die Qualifikationen in den Lege- und Schießwettbewerben statt.

Von den angetretenen Startern schafften es nur Leon Gotha im Schießen bei den Espoirs und Laura Caliebe im Legen bei den Juniors ins Halbfinale.

Am nächsten Morgen galt es, ausgeschlafen und fit in die KO-Runden zu gehen, deshalb hieß es auch Punkt 22 Uhr Bettruhe in der Jugendherberge.

Bei den Espoirs gelang am Sonntagmorgen im B-Turnier BaWü 3 ein guter Start und mit zwei Siegen auch der Einzug ins B-Finale, wo sich Joshua Scheib, Michael Schnitzer und Laurent Vigneau aber Hessen 1 geschlagen geben mussten, welches durch René Kutsch aus BaWü verstärkt war.

Auf dem 3. Platz im B landete BaWü 4 mit Marius Paul, Michael Dippel und Felix Hager.

 

B-Turnier –  Endergebnis Espoirs

  1. Hess1 Baier, Fabienne | Zimmer, Robin | Kutsch, Rene (BaWü)
  2. BaWü3 Scheib, Joshua | Schnitzer, Michael | Vigneau, Laurent (Bayern)
  3. BaWü4 Paul, Marius | Dippel, Michael | Hager, Felix
  4. Bay2 Dörhöfer, Lea | Probst, Dominique | Nguyen, Anna (NRW)
  5. BaWü2 Bales, Aaron | Reinert, Ron | Lang, Maximilian
  6. Bay3 Schaeffer, Patrick | Latwein, Patric | Mierdel, Elias
  7. NRW2 Warme, Anna | Zensen, Lena | Zweers, Leon
  8. Ost1 Köhn, Arend | Debitz, Theodor | Stehr, Patricia (NiSa)

Die Juniors von BaWü 3, wegen eines einzigen Buchholzpunktes nicht im A-Viertelfinale, nahmen sich fürs B-Turnier nochmal einiges vor und konnten mit drei Siegen ins Finale einziehen, wo sich aber Alexis Kalentzis, Tobias Greuling und Sebastian Zorn dem Team NRW3 mit 9:13 geschlagen geben mussten.

 

B-Turnier –  Endergebnis Juniors

  1. NRW3 Odenwälder, Joana | Hoffmann, Daniel | Gebauer, Luca
  2. BaWü3 Greuling, Tobias | Kalentzis, Alexis | Zorn, Sebastian
  3. NRW1 Lichte, Dala | Trampler, Fabio | Madai, Jonas
  4. NRW2 Busse, Jamie-Lee | Hoffmann, Marie | Politz, Manuel
  5. BaWü5 Bauer, Svenja | Reinert, Helena | Stockhaus, Ronja
  6. Hess2 Vogt, Selina | Stenzel, Kim | Day, Lukas
  7. Hess3 Pfeiffer, Julia | Leickel, Ole | Gertung, Celine (Saar)
  8. RhPf1 Da Silva, Fabio | Ochsenreiter, Finn | Schuler, Louisa
  9. BaWü4 Fucec, Annalena | Gärtner, Julia | Gregoriadis, Stelios
  10. Bay1 Löffler, Deniz | Nguyen, Vinh | Bollbach, Francis (Saar)
  11. Hess4 Bodelasarova, Yefgeniya | Mey, Nico | Velten, Leon
  12. Ost1 Thielecke, Talena | Laudien, Marek | Iotchev, Atalie
  13. Ost2 Jerke, Kimi | Löbert, Maike | De Nardi, Moritz
  14. Saar1 Klein, Chalisa | Löffler, Tatjana | Maas, Sophie Oyu

Bei den Cadets erreichten sowohl BaWü 1 und BaWü 5 das Halbfinale im B-Turnier doch hier war für beide Teams Schluss. BaWü 5 mit Kim Landes, Katharina Fucec und Jasper Waidner verloren zu 5 gegen Bay 1, und BaWü 1 mit Mercedes Lehner, Jörn Vinnay und Finn Bayer verlor gegen die späteren B-Sieger knapp mit 11:13.

B-Turnier –  Endergebnis Cadets

  1. Hess1 Kraus, Felix | Flechsig, Aron | Woitynek, Leila
  2. Bay1 Hock, Jorik | Müller, Carlotta | Winkler, Paul
  3. BaWü1 Lehner, Mercedes | Bayer, Finn | Vinnay, Jörn
  4. BaWü5 Landes, Kim | Fucec, Katharina | Waidner, Jasper
  5. BaWü6 Claus, Carmen | Jerabek, Sita | Ahmetaj, Emanuel
  6. Hess2 Götz, Emil | Ohl, Marlon | Schröder, Jennifer
  7. Hess3 Flick, Lucas | Lali, Amin | Funk, Jan-Niklas
  8. RhPf2 Latsch, Mara | Eberspach, Hannes | Bien, David
  9. Bay3 Pfortner, Luis | Pfortner, Victor | Fitz, Oscar
  10. Hess4 Rothenstein, Julian | Zimmer, Malte | Rühl, Christopher
  11. NRW2 Hachmann, Franziska | Kulinna, Elias | Kremser, Len
  12. NRW3 Grundmann, Lina | Hoffmann, Emma | Schnurr, Nele
  13. NRW4 Von der Forst, Sebastian | Von der Forst, Elinor | Gain, Melina
  14. RhPf3 Kranz, Jannis | Schäfer, Maximilian (Hess)
  15. Saar1 von Pidoll, Louis | Beck, Finaly | Speziale, Filippo

Da beide Minimes-Teams im Viertelfinale A waren, fand das B-Turnier ohne BaWü-Beteiligung statt.

 

B-Turnier –  Endergebnis Minimes

  1. Saar2 Kesselhein, Fynn | Schreiner, Luuk | Schreiner, Tom
  2. Hess3 Dreger, Tobias | Bonn, Dina Marie | Moritz, Florian (Bayern)
  3. Hess2 Dreger, Fabian | Schreiber, Kira | Schreiber, Dominika
  4. Saar1 Niehren, Ben | Niehren, Leonie | Fischer, Emanuel
  5. NRW1 Völlering, Jasper | Von der Forst, Susanna | Dankelmann, Fido

So heiß der Sonntag wurde, so erbittert wurde auch im A-Turnier um die Punkte und Siege gekämpft, ging es doch um nichts weniger als den DM-Titel. Die Sonne knallte unerbittlich vom Himmel, viel trinken war angesagt und manche Betreuer suchten bei den vielen spannenden KO-Spielen auch schon mal etwas weiter entfernte Schattenplätze, um zu zuschauen.

Beide Minimes-Teams gewannen ihre Viertelfinals, BaWü1 verlor allerdings das Halbfinale zu 8 gegen die drei Tran-Brüder von Bayern1, während sich BaWü2 in einem engen Spiel gegen RhPf1 zu 10 durchsetzen konnte. In einem spannenden Endspiel hatten die drei BaWü-Minimes dann gegen die Tran-Brüder deutlich die Oberhand und holten sich mit 13:7 den Titel. Unsere Gratulation zur Deutschen Meisterschaft geht an Annika Heine, Samuel Saum und Lukas Maier, aber auch den Drittplatzierten Hannes Giessler, Hannah Thron und Maria Hein gilt unser Glückwunsch.

DM-Endergebnis – Minimes

  1. BaWü2 Heine, Annika | Maier, Lukas | Saum, Samuel
  2. Bay1 Tran, Jadon-Minh | Tran, Jerome-Dai | Tran, Pascal-Dat
  3. BaWü1 Giessler, Hannes | Thron, Hannah | Hein, Maria (RhPf)
  4. RhPf1 Haug, Ben | Hoch, Lucy | Crossaint, Emil
  5. Bay2 Harzbecher, Erwin | Huber, Clemens | Breitenbach, Karl
  6. Ber1 Szelinsky, Ronja | Sedlacek, Marta | Wundrack, Moritz
  7. Hess1 Aigner, Tyson | Stenzel, Lucas | Wolf, Lars Yves
  8. Hess4 Dang, Donnie | Machauer, Lucas (BaWü) | Schmitt, Leo (Bayern)

Bei den Cadets war schon im Viertelfinale für BaWü2 und BaWü3 nichts zu holen, beide konnten ihren  Gegnern nur wenig entgegenhalten und verloren zu 3 und zu 4. Auch BaWü4 musste alle Kräfte aufbieten, um in zwei langen, schweren Spielen den Einzug ins Finale zu schaffen. Hier war dann allerdings die „Flasche leer“ und ohne einen Punktgewinn mussten sich die drei BaWüler dem Team von Bayern2 geschlagen geben. Trotzdem auch hier Glückwunsch zur Vizemeisterschaft an Linus Freyburger, Leon Kühlwein und Roman Reinert.

DM-Endergebnis – Cadets

  1. Bay2 Weiß, Matthias | Gammer, Julian | Moritz, Tobias
  2. BaWü4 Freyburger, Linus | Kühlwein, Leon | Reinert, Roman
  3. NRW1 Jöris, Luca | Schulz, Mathis | Hein, Alexander (RhPf)
  4. RhPf1 Schlichenmaier, Linda | Krinke, Emma | Fuchs, Alexander
  5. BaWü2 Anefeld, Thilo | Anefeld, Lorenz | Nippraschk, Leif
  6. BaWü3 Vinnay, Annika | Weinhard, To-Kim | Layer, Adrian
  7. Hess5 Götz, Philipp | Jung, Paul | Böhm, Federico
  8. NRW5 Gain, Jessica | Knop, Vievienne | Lobitz, Tammo

Nach den erfolgreichen Vorrundenspielen konnten sich bei den Juniors noch beide BaWü-Teams gute Chancen auf den Titel ausrechnen. Doch in beiden Viertelfinalspielen standen schwere Gegner bevor. BaWü1 traf auf Nord1 und BaWü2 musste gegen das favorisierte Team Ber1 ums Weiterkommen fürchten.

Während BaWü1 sich in einem guten Spiel kontinuierlich einen Vorsprung erspielte und mit 13:5 gewann, tat sich BaWü2 wesentlich schwerer und musste immer einem Rückstand hinterher laufen, der erst in der letzten Aufnahme mit einem 4er in einen 13:10-Sieg umgewandelt wurde.

Das Halbfinale führte dann die beiden BaWü-Teams zusammen, und so kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Caliebe-Schwestern. Hier zeigte sich Bawü2 mit Sarah zu Beginn etwas aufmerksamer und man konnte schnell einen 9:2-Vorsprung erspielen. Aber das Team von Laura gab nicht auf, nach mehreren Aufnahmen konnte man zum 9:9 ausgleichen, ehe BaWü2 die Chance zum Sieg sah und eiskalt nutzte.

Auch im anschließenden Finale gegen NRW4 bot man dem Gegner lange die Stirn und hatte auch selber gute Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden, doch im entscheidenden Moment fehlte das Quentchen Glück und so musste man sich 9:13 geschlagen geben.

Trotzdem gratulieren wir zu einem tollen Wettkampf und der Vizemeisterschaft dem Team BaWü2 mit Levi Pfeffinger, Louis Strifler und Sarah Caliebe, aber ebenso Team BaWü1 mit Björn Schwortschik, Laura Caliebe und Kai Steinhard zum hervorragenden 3. Platz.

  1. NRW4 Lichte, Silvana | Huber, Gabriel (Bayern) | Becker, Leander (RhPf)
  2. BaWü2 Strifler, Louis | Pfeffinger, Levi | Caliebe,Sarah
  3. BaWü1 Caliebe, Laura | Steinhard, Kai | Schwortschik, Björn
  4. NiSa2 Neu, Pascal | Back, Lea | Börner, Tim
  5. Ber1 Grauer, Celine | Aliosman, Ali | Bourgeois, Philippe
  6. Hess1 Weiland, Ben | Scherer, Tim | Engel, Justin
  7. NiSa1 Kuipers, Kati | Klar, Dominik | Steglich, Malte
  8. Nord1 Kruck, Paul Lennart | Nitsch, Quentin | Neu, Justin (Saar)

Bei den Espoirs ließ BaWü1 in den KO-Spielen die mäßige Vorstellung aus der Vorrunde vergessen und marschierte konsequent ins Finale. Hier konnten auch die Ex-Kollegen von Eileen aus Team Saar1 das für BaWü startende Trio aus drei Bundesländern nicht mehr stoppen und mit einer Fanny sicherten sich Leon Gotha, Eileen Jenal und Marco Kowalski den Deutschen Meistertitel. Glückwunsch zu dieser Super-Leistung.

DM-Endergebnis Espoirs

  1. BaWü1 Gotha, Leon | Jenal, Eileen (Saar) Kowalski, Marco (Hessen)
  2. Saar1 Racz, Maurice | Burkardsmaier, Daniel | Kurbanov, Temur (Hessen)
  3. Ber1 Berndt, David | Junique, Sebastian | Laube, Sven
  4. RhPf1 Becker, Lea | Müller, Gina | König, Valentin
  5. Bay1 Beil, Luzia | Möslein, Paul | Probst, Christoph
  6. NRW1 Oussema, Barketi | Stentenbach, Lasse | Franke, Paul (Nord)
  7. RhPf2 Schneider, Hannah | Liedtke, Mike | Schön, Ruben
  8. Saar2 Laube, Jan | Ehrenberg, Pierre | Eberhardt, Fabian

Schon vor den Finalspielen hatten auf dem Nebenplatz die Finals der Schieß- und Legewettbewerbe stattgefunden.

Hier konnte sich bei den Juniors Laura Caliebe im Legewettbewerb die Bronzemedaille erkämpfen, eine starke Leistung, die um so höher bewertet werden muss, da sie wegen eines Bänderrisses nur mit Beinschiene antreten konnte. Herzlichen Glückwunsch und gute Besserung, Laura.

Lege-Wettbewerb Juniors – Endergebnis

  1. Saar Neu, Justin
  2. RhPf Becker, Leander
  3. BaWü Caliebe, Laura
  4. Hess Engel, Justin
  5. NiSa Kuipers, Kati
  6. Nord Maas, Sophie Oyu
  7. NRW Madai, Jonas
  8. Ber Grauer, Celine
  9. Ost Debitz, Theodor
  10. Bay Pfortner, Victor

Im Tireur-Finale bei den Espoirs musste Leon Gotha, der schon die Vorrunde mit 45 Punkten als Bester abschloss, nochmal 40 Punkte schießen, um sich gegen Dominique Probst (35 Punkte) die Goldmedaille zu sichern. Ein Top-Leistung und verdienter zweifacher Deutscher Meister: Leon Gotha. Herzlichen Glückwunsch.

Tireur-Espoirs – Endergebnis

  1. BaWü Gotha, Leon
  2. Bay Probst, Dominique
  3. Ber Junique, Sebastian
  4. Nord Franke, Paul
  5. Saar Jenal, Eileen
  6. Hess Bonifer, Paul
  7. NRW Stentenbach, Lasse
  8. RhPf König, Valentin

 

Fazit
Mit drei Deutschen Meistertiteln, zwei Vizemeistern und drei DM-Dritten können wir auf eine überaus erfolgreiche DM zurück blicken, aber auch die fünf Podestplätze im B-Turnier zeigen die Leistungsdichte unserer BaWü-Jugendlichen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die sich wieder bereit erklärten, die vielen BaWü-Teams zu coachen und uns zu dieser DM zu begleiten. Der Erfolg unserer Jugend ist auch euer Erfolg.

Auch bei allen Eltern, die uns mit ihren Fahrdiensten oder organisatorisch beistanden, möchte ich mich ganz herzlich bedanken, ohne euch wäre so eine Veranstaltung kaum zu stemmen.

Euer Jugendreferent
Winfried Hess

Bilder zur DM Jugend in Diefflen

 

Die nächsten Termine

07.12.20195. Hallenturnier BC Rastatt | Rastatt
07.12.2019Winterrunde Tübingen/Reutlingen | Tübingen
07.12.2019Winterrunde Tübingen/Reutlingen | Tübingen
07.12.2019Glühwein-Turnier | Karlsruhe
08.12.2019Ötisheimer Winterturnier | Ötisheim
08.12.201931. Winterrangliste des BC Stuttgart | Stuttgart-Möhringen
08.12.2019Hallenturnier Ellwangen | Ellwangen
14.12.2019Winterrunde Reutlingen/Tübingen | Reutlingen
15.12.201931. Winterrangliste des BC Stuttgart | Gerlingen
17.12.20196. Winter Boule Backnang #3 | Backnang

zum Veranstaltungskalender