Boule, Boccia und Pétanque Verband Baden-Württemberg e.v.
23.08.2017

Ideales Boulewetter beim Traditionsturnier am Wullesee

Von: Erwin Müller

Bei schönstem Boulewetter folgten nahezu fünfzig Douplette Paare der Einladung zum 15. Bififtitu Ranglistenturnier des BC Mühlacker und verwandelten die Boulanlage, mit Clubhaus und Seeblick, - leider ist der Wullesee zur Zeit ausgetrocknet -, in ein sportliches Feuerwerk mit spannenden Begegnungen.

Nach dem erfolgreich durchgeführten Großendspieltag in der baden-württembergischen Kreisliga, am 16. Juli 2017, war dieses überregionale Doublette Turnier mit Lizenspflicht und Vergabe von Ranglistenpunkten ein weiteres Highlight, und dies geschah teilweise auf sehr hohem Niveau, da unter den angereisten Mannschaften auch einige Bundesliga Spieler und Deutsche Meister, wie Heike Raab, Annet Sturz u.a., und die amtierenden Deutschen Meister im Doublette Mixte Jens Christian Beck und Simone Klöpfer ihre Boulekünste darboten.

Die Turnierleitung lag in den erfahrenen Händen von Ex-Präsident Reinhold Oberle, der für eine zügige Abwicklung der vielen Einzelbegegnungen sorgte, bis die Halbfinalpaarungen feststanden, auch konnte der geschotterte Parkplatz des MSC Mühlacker nebenan teilweise mit genutzt werden.

So nahm das Turnier seinen Lauf und die Mannschaften verteilten sich gemäß ihren gewonnenen Begegnungen in ein A- und ein B-Turnier, wo jeweils über die 1/8 Finale, natürlich im ko-System die Halbfinalisten für den Endkampf übrig blieben. Dabei trafen im B-Turnier die Vorjahres Finalisten Jürgen Sturz aus Mühlacker, der jetzt ebenfalls für den VfB Neuffen die Kugeln wirft und dem Altmeister und Trainer Rudi Raab (Eisingen) auf dessen Söhne (Zwillinge) Dominik Raab (Eisingen) und Marcel Raab (Edingen Neckarhausen), eine Begegnung, die  die beiden für sich entschieden, und somit im B-Finale standen.

Im anderen Halbfinale setzten sich Michael Linhof mit Inge Kremser-Otto (Tromm) gegen Michael Kamman (Achern) mit Thierry Fallet (Gernsbach) durch, und das Finale wurde zu einer klaren Angelegenheit der sehr sicher aufspielenden Raab Zwillinge, was sie dann auch mit einem 13 : 5 für sich entschieden.

Im ersten Halbfinale des A-Turnieres hatten mittlerweile Jens Christian Beck und Sven Neuwirt (beide Stuttgart) die Eisinger Julia Würthle und den technisch hervorragend spielenden Phillipp Schatz niedergerungen und erwarteten gelassen ihren Finalgegner . . . .

Das zweite A-Halbfinale, das sich verzögert hatte gewannen die bayrischen Ranglistenspieler Paul Luczak und Ro Tran, der eine gekonnte Schußtechnik vorführte, vom BC Mechenhardt, gegen die Stuttgarter Uwe Schürmann und Marcus Pfeffinger, und der Höhepunkt, das Finale bei Flutlicht, - viele Teilnehmer, mit ihrem langen Heimweg, waren schon abgereist -, konnte beginnen.

Voll entspannt gingen Beck/Neuwirt im Finale zur Sache,- Ro Tran traf nicht mehr so gut -, und auch in Führung mit 7 : 1; ein Ringen um jede Kugel begann. Immer wieder ein Punkt und fünf waren erreicht, aber Beck/Neuwirt waren dabei schon auf 11 : 5 davongezogen. Noch eine Legung, Jens Beck trifft auf 11 m und mit 13 : 5 sind sie Turniersieger; Präsident Roland Weinert gratuliert.

So war dieser Turniertag, und die Begeisterung der Anwesenden, auch ein Dankeschön für die gute Bewitschaftung und an die vielen nicht genannten Helfer, und neben einer gewissen Zufriedenheit, es mal wieder geschafft zu haben gingen die Gedanken auch in die Zukunft, was man denn da anders oder vielleicht auch noch besser machen kann.

mit sportlichen Grüßen

Erwin Müller M.A.
- Pressesprecher -

Kategorie: Ranglistenturniere