Boule, Boccia und Pétanque Verband Baden-Württemberg e.v.
09.02.2017

[BBPV-Info] Änderung der Ligarichtlinie

Von: Jens-Christian Beck

Liebe Mitglieder, liebe Boulespielerinnen und -spieler. 

Am Wochenende 04. / 05.02.2017 hat der Gesamtvorstand des BBPV getagt, einen Bericht hierzu werden wir entsprechend veröffentlichen und verteilen.

Hierbei wurden auch einzelne Änderungen in der Ligarichtlinie beschlossen, über die wir Euch vorab informieren wollen. Im Wesentlichen sind dies aber keine Änderungen, sondern Präzisierungen bestehender Regelungen.

§9 Spielbetriebsregeln

Bezug nehmend auf das neue Réglement, dass ein Verbot von Tabak und E-Zigaretten während der Spiele regelt, wurde diese Regelung auch für Alkohol und Drogen erweitert. Dies war natürlich bisher auch schon geübte Praxis, allerdings mit der aktuellen Änderung nicht mehr in den Regelwerken verankert.

Gleichzeitig wurde ergänzt, dass die Jury durch den Konsum von Alkohol oder (illegale) Drogen beeinträchtige Spieler direkt und ohne Kontrollen disqualifizieren darf.

Grundsätzlich hat der Gesamtvorstand auch beschlossen, dass diese Regelung für den gesamten (leistungssportlichen) Spielbetrieb des BBPV gelten soll. Dies muss aber in der Sportordnung geregelt werden und ein entsprechender Antrag soll in die nächste BBPV-Mitgliederversammlung eingebracht werden. 

§14.1 Mannschaftszusammensetzung

Jeder Mannschaft eines Vereins müssen mindestens 6 Spielerinen und / oder Spieler zugeordnet (bisher Stamm- und Ersatzspieler) und dem jeweiligen Ligaleiter bis 01.03. gemeldet werden. Diese dürfen während der gesamten Saison nicht in einer Mannschaft mit höherer Ordnungsziffer [* siehe Erklärung unten] eingesetzt werden.

Weiter wurde die bisher bestehende Festspielregelung ebenfalls in Bezug auf den Begriff der Ordnungsziffer abgeändert.

[*] Hier wurde der Begriff „Ordnungsziffer“ aus der Sportordnung übernommen, also die Nummer einer Mannschaft sofern am Ligaspielbetrieb mehrere Mannschaften teilnehmen. Die in der höchsten Ligaklasse spielende Mannschaft hat jeweils die niedrigste Nummer bzw. Ordnungsziffern, also z.B. PCB Horb 1 (Bundesliga), PCB Horb 2 (Regionalliga), usw.

Zum besseren Verständnis haben wir eine Begriffserklärung sowie Beispiele hierzu in die Richtlinie ergänzt.

Abschließend wurde der Einsatz von Spielern in verschiedenen Mannschaften dahingehend geändert, dass jeder Spieler an einem Spieltag (also z.B. 1. Spieltag Landesliga und 1. Spieltag Regionalliga, usw.) nur in einer Mannschaft spielen darf und zwar auch dann, wenn diese an unterschiedlichen Kalendertagen stattfinden.

Dies war bisher auf das Wochenende beschränkt. So war es möglich - sofern die Spieltage einzelner Ligaklassen an unterschiedlichen Wochenenden stattfanden - dass einzelne Spieler in mehreren Mannschaften und an mehr Spieltagen eingesetzt wurden.

Diese Beschränkung auf ein Wochenende schien auch deshalb nicht sinnvoll, weil ja ab dieser Saison Ranglistenpunkte für den Ligaspielbetrieb vergeben werden und entsprechend die Anzahl der Ligaspiele für alle Spieler möglichst gleich sein soll.

Übergangsweise für die Saison 2017 können die Regionen aber entscheiden, ob Sie noch die vorhergehende Regelung („Wochenende“) anwenden wollen. Besprochen wurde, dass in den Regionen, in denen die Versammlungen noch stattfinden, dies hier besprochen werden soll und in den anderen Regionen die Regional- / Ligaleiter hier im Kontakt mit den Vereinen gegebenenfalls von der Übergangsregelung Gebrauch machen können.

Für die BaWü- und Regionalliga gilt die neue Regelung.

Falls Ihr Fragen oder Anmerkungen habt könnt Ihr Euch gerne melden.

Beste Grüße

Jens-Christian Beck
Präsident Boule, Boccia und Petánque Verband Baden-Württemberg e.V.

Kategorie: Vorstand